Spiel mit Feuer und Schlangen

 

 

Harsewinkel-Greffen (gad). Beim zweitägigen Fest der Feuerwehr Greffen ist es am Samstagabend richtig heiß und gefährlich geworden. Doch ein Löscheinsatz war trotzdem nicht nötig. Denn die mehr als 400 Besucher hatten ihren Spaß am feurigen Auftritt der extravaganten „Lady Shoana“ aus Düsseldorf mit ihren beiden hübschen Assistentinnen, einer Menge Glasscherben und drei riesigen Schlangen. 20 Minuten lang entführte die Tänzerin die Zuschauer in die Welt der Magie, der Zauberei, des Feuerspiels, der Fakirkunst und des Bauchtanzes. Unter anderem legte sich „Lady Shoana“ auf ein Nagelbett und lief barfuß über die Scherben – mit einem Lächeln. Flotte Rhythmen und viel buntes Licht sorgten zusätzlich für gute Laune auf dem Vorplatz des Feuerwehrgerätehauses an der Hauptstraße, auch wenn es einigen Zuschauern angesichts der frei auf der Bühne herumkriechenden Schlangen ein wenig mulmig gewesen sein dürfte. Drei Besucher, darunter auch Löschzugführer Alfons Hennemann, ließen sich sich die Schlangen jedoch furchtlos um den Hals legen und erhielten dafür eine Menge Beifall (Bild).
Viel erleben konnten die zahlreichen Festbesucher auch am Sonntag. Der Löschzug präsentierte sich dabei als schlagkräftige Einsatztruppe und bot dazu ein attraktives Unterhaltungsprogramm.
Bild: Darhoven


 


(Quelle: Die Glocke - Ausgabe 09.09.2008)




Nach oben 
Seite Drucken 
Newsmeldungen
Unser Wetter...
Zu Favoriten hinzufügen