Flotter Can-Can, wummernder Bass und Fett-Explosion

Harsewinkel-Greffen (gad). Beim traditionellen Feuerwehrfest des Löschzugs Greffen ist es am Samstagabend und Sonntagnachmittag richtig heiß geworden. Verantwortlich dafür waren am Samstagabend nicht nur neun Damen der Showtanzformation „Let’s Move“ aus Greffen sondern am Sonntag auch eine von Feuerwehr-Einsatzkräften zu Demonstrationszwecken herbeigeführte Fett-Explosion. Beide Darbietungen waren hervorragend besucht.

Über 30 Minuten schufen neun Tänzerinnen von „Let’s Move“ jede Menge guter Laune auf dem Vorplatz des Feuerwehrgerätehauses in Greffen. Voller Elan boten die als Can-Can-Tänzerinnen, Cheerleader und Schulmädchen wechselnd rollengerecht kostümierten jungen Frauen eine tolle, mitreißende Show. Wummernde basslastige Rhythmen begleiteten die drei Aufführungen. Während der Umkleidepausen der Tänzerinnen unterhielten die Musiker vom Spielmannszug „In Treue fest“ das Publikum. Die vielen Zuschauer, darunter auch Abordnungen befreundeter Feuerwehrlöschzuge aus Harsewinkel, Marienfeld und Herzebrock- Clarholz, belohnten die Aufführungen mit lautstarkem Beifall.
Am Sonntag präsentierte der 30 Aktive starke Löschzug unter der Leitung von Zugführer Alfons Hennemann abwechslungsreiche Aktionen rund um das Gerätehaus. Außer einem Frühschoppenkonzert des Blasorchesters „Heimatland“ standen für die jüngeren Besucher eine Hüpfburg, eine Autorennbahn, das Spielmobil, eine Kistenrollbahn sowie verschiedene Wasserspielstationen zur Verfügung. Höhepunkt war aber eine Fett-Explosion, bei der die Einsatzkräfte deutlich vor Augen führten, wie diese brennende Substanz zu löschen ist und welche fatalen Fehler es zu vermeiden gilt.
Für Speis und Trank während der zwei Tage sorgten die Feuerwehrfrauen mit Gyros, selbst gebackenen Kuchen und frischem Kaffee.




Quelle: Die Glocke - Ausgabe vom 07.09.2009


Veröffentlicht am:
06:06:23 07.09.2009 von Fritsche




Nach oben 
Seite Drucken 
Newsmeldungen
Unser Wetter...
Zu Favoriten hinzufügen